______________________mettmelangiertes_wunderherz



mettmelangiertes wunderherz
  Startseite
    quark mit früchten
    barfuß im sand
    schluckauf weiß
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   home: halbmuse
   ein star*
   versprochene
   marla mauz

it metts me sometimes

http://myblog.de/mettmiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
roteschuhewandertag war heute, zur aufwärmung auf einem sprung in diversen akademikergebäuden, dann ein bisschen im hugenottenstädtchen umher (regentropfensammelnd), später zugreitend nach groß n, wo es dann richtig los ging: marathonischer labyrinthenlauf durch die innenstadt, nur so, weil der regen so toll war und die altstadt so sandsteinrötlich lächelte. termin aber neunzehn uhr villa leon: dingenspreisverleihung. na, ich muss mal blassrot verkünden: siegertexte sehen anders aus. allenfalls der erstplatzierte lag überm mittelmaß, für den dritten platz also denkbar, aber -. waren alle anderen eingesandten texte (jaja, nur prosa, nur prosa) etwa schlechter, dass es ein vorgehen rechtfertigt, texte anhand des autorenalters auszuwählen und ein toll übermenschlich-megasozial-gesellschaftlichen text zu küren? wo gehts da hin mit moderner, fetziger literatur; mit frischer kongenialer sprache? möph, sag ich dazu nur. für meinen marathonischen labyrinthenlauf hätte ich gern etwas mehr am ziel erwartet. aber nein ja, der weg ist das ziel blabla - ich habe viele tolle bahnhofsgesichter gesehn, schauspieler und theatergrüppchen an jeder ecke: "vom fliegenden penner", "molly dick",  "im wendekreis des linienbusses", "seelandschaft mit punks" ... ach, großstadtbahnhöfe sind doch immer wieder eine bildungsreise (wert). und um die neue erfahrung milchkaffee-mit-schlechtermilch bin ich auch dankbar. das kriegt nicht jeder, nur iris und ich. wenn sie iris hieß ... *grübel* ich werde mich beim betreffenden geistesblitz berichtigen. aloha
1.6.06 23:28


die haut war echt, der geschmack, die gesichter und armehände dazu und das, was sie taten, wie sie sprachen, sahen ... erschreckend reale sequenzen in diesem kopffilmepos, unausprechlich erschütternd, wie viele, auch bisher schienbar unbe/verarbeitete motive ans bewusstsein nach oben krochen! ach pfui autsch, es war nur wundenlecken ohne happy end.
2.6.06 11:54


häppi börsdäy tu juuu *sing* ich reime mal spontan was, so früh am morgen kommt bestimmt wat lustiges bei raus:

Weil heute dein Geburtstag ist
reime ich gar fürchterlich :
ich wünsch' dir Bücherfreuden, Glück
Inspiration und Baum am Stück,
dazu noch deinen Wunschvertrag
Signatur: Weil ich dich mag :-)

3.6.06 10:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung